Hallo Datenreisender,

Du befindest dich auf dieser Seite, weil Du eine Suchmaschine befragt hast oder weil ein freundlicher Mensch Dich auf einen Fehler aufmerksam machen wollte.

Auf besagten Fehler trifft man zunehmend häufiger. Er verdreht die intendierte Aussage meist ins Skurrile und sollte daher vermieden werden.

Es handelt sich dabei um die Verwendung des Wortes Teufelskreislauf, wenn Teufelskreis die korrekte Wahl gewesen wäre.

Warum nicht Teufelskreislauf?

Ein Teufelskreis, auch circulus vitiosus, ist „eine ausweglos scheinende Lage, die durch eine nicht endende Folge unangenehmer, einander bedingender Geschehnisse, Faktoren herbeigeführt wird“ (Duden), beziehungsweise ein System „in dem mehrere Faktoren sich gegenseitig verstärken [...] und so einen Zustand immer weiter verschlechtern.“ (Wikipedia). Für Praxisbeispiele befrage bitte Google.

Einen Teufelskreislauf gibt es weder im Wörterbuch noch im Lexikon; es handelt sich hierbei um ein Portmanteau der Worte Teufelskreis und Kreislauf. Dem Wortsinn nach ist es möglicherweise der Kreislauf eines Teufels. Solltest Du tatsächlich mit einem solchen in Kontakt gekommen sein, melde Dich wahlweise bei einem Exorzisten, einem Psychiater oder beiden.

Seitdem ich das Wort "Teufelskreislauf" meide, habe ich mehr Erfolg im Leben.
Jana S., Castrop-Rauxel